ich steine, du steine
header
Was ist das schon?

Hello.

Naja Gewicht hab ich zwar keins verloren.. aber den Mut. Alles drückt mich runter, kaum versuch ich wieder aufzustehen, werd ich abermals getreten. ich falle. In unsägliche Tiefen. Steige, in unsägliche Höhen. Doch ich steige falsch. Das ist die Erkenntnis, die mir schlussendlich bleibt. Ich steige falsch. Ich falle falsch. Mein Freund - ich liebe ihn. Er liebt mich. Ein anderer Freund - ich kann nicht leugnen, etwas zu empfinden. Und ich denke, er kann das auch nicht. Und doch zehrt das an meinen Kräften. icht weil ich mich entscheiden muss, sondern weil cih nicht fähig bin, es zu tun. Weil die Entscheidung schon getroffen ist, weil ich nichts kann, nicht dagegen an, dass ich ihn will, nie bekommen werde, ihn habe, und doch will, auch wenn das wollen an sich nicht das wollen sondern eher die Pflicht und die liebe ist, die vom früheren Wollen beiseitegelegt wurde, um den WIllen in schwachen Zeiten wieder zu stärken. Doch es bröckelt. Jeder unnötige Streit lässt es mehr bröckeln. Jeder witz, jede berührung lässt es ncoh mehr bröckeln, denn die berührungen kommen von dem anderen. Von dem bösen. Und ich befinde mich gefährlich nahe an der Grenze. Zwischen gut und böse. In einem verwischten grau. Die Realität schwindet, ich falle. Tiefer, tiefer. Weil ich weiß, dass sich das böse meiner Seele bemächtigen will. Und das mit einer Inbrunst, die das gute nicht zu Stande bringt. Mit Liebe, die Hass sein Sollte und mit gefühl, das das böse zu fühlen nicht in der Lage sein solllte.
Und so stehe ich zwischen den Stühlen und warte ab, was mein Herz mir sagt. Wird es seine Meinung ebensoschnell ändern, wie sie gekommen ist, oder werde ich dem Bösen verfallen? Dem Bösen, das eigentlich das gute in Person ist, gut für mich und doch tödlich.
Ich weiß es nicht, kenne meine Zukunft nicht, und doch werde ich mein bestes geben. Ich will nicht alles verlieren. Wer kann das schon jemals wollen...?

Cheers
Scicee

 ... And, guys drawing is a new feel. Es wird wieder melancholisch. Und morgen wird geskecht. Hope so. ;D

25.2.11 01:09


Werbung


So much to do..

Es gibt so viel zu tun,
so wenig zeit
alles verschwimmt,
und doch hoffe ich,
das mein ich letztendlich gewinnt.
Ich bin voller hoffnung
bitte um gnade
bete im leben um etwas schwung
nimm mich in deine arme
dort fühl ich mich zuhaus
dort bin ich geborgen
wenn ich dort bin, ich mals mir aus
vergess ich allen kummer und alle sorgen
so ließ dies hier nicht
schließe die augen, sieh fort
denn ich bin nicht darauf erpicht
un degal was du tust, hierüber verlier ich
kein Wort.

 

Hm.. okay anscheinend is der Einstieg etwas komisch gelungen, so dass alle hier wieder mal sichr ein komisches Bild von mir haben x) naja.. eigentlich, bin das ja ich. Ich mit meiner komischen, dunklein poesierenden ader. In mir tobt ein WIrbelsturm. Es gibt so viel zu tun. So viel zu vergessen, so viel das nicht vergessen werden darf...
und es gibt so viel zu schaffen. So viel zu meistern. Soviele Baustellen, die alle fertig werden sollen, damit der Verkehr wieder fließt. Und in all dem Chaos ist da dieser Funken Glück. Der, der alle Dunkelheit zu vertreiben scheint. Der der alles in Ordnung bringt. Doch dieser Funke ist eine Gefahr, hat er doch die Macht, meine sorgfältig erbaute Stadt in Flammen aufgehen zu lassen.. Er lässt mich nicht darum kümmern, was wird, zu geblendet bin ich von allem, was er tut. Zu schön scheint es, dem Kampf auszublenden. Und zu törricht ist es, alles zu vergessen.

 Was ich meine? Ich meine, dass es einen Menschen in meinem Leben gibt, der alles zu einem heillosen durcheinander gemacht hat. Ich habe zugenommen. von 56 auf 60kg. in 3 Monaten. Ich habe schulisch nachgelassen. stark. Und trotzdem bin ich der Glücklichste Mensch auf Erden. Und doch muss ich etwas ändern. ich will und ich werde. Und dies hier wird mr dabei helfen. Für mich. Es wird meine kleine Aufzeichnung meiner Erfolge und misserfolge sein. Wird mir berichten, was ich gutes vollbracht, was ich für Fehler gemacht habe.

Es wird mein Tagebuch. Und ich sage damit nicht: Hallo, Welt! ich sage: hallo, Ich. Hallo, mein Körper. Hallo Seele. 

Ich sage guten tag zu allem was passieren wird, halte die Türen offen. Halte alles bereit. Denn ich werde sehen, was passieren wird. 

Adieu. <3

16.2.11 23:10


[erste Seite] [eine Seite zurück]
Design & Bild
Gratis bloggen bei
myblog.de